management alliance

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Fort- und Weiterbildungen

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle im Fernabsatz (per Brief, Telefon, Fax oder E-Mail) und über unsere Internetseite online geschlossenen Verträge über Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zwischen uns,
der Management Alliance GmbH
Gärtnerstraße 6
45128 Essen
Registergericht: Amtsgericht Essen, Registernummer: HRB 26394
Geschäftsführerin: Gabriele Bornemann
Telefon: 0049 (0)201 50 77 20 91
Fax: 0049 (0)201 85 97 48 30
E-Mail: info@managementalliance.de
USt-ID-Nr.: DE300408008
und Ihnen als unserem Kunden. Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

2. Online-Buchung von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen: Vertragsschluss, Korrektur von Eingabefehlern, Vertragssprache, Speicherung Vertragstext

2.1 Sie können sich online über unsere Internetseite www.aufsichtsratschulung.de zu Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen anmelden. Die Präsentation der Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen auf unserer Internetseite dient lediglich zur Ihrer Information und stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot zum Vertragsschluss durch uns, sondern eine Aufforderung zur Buchung der Schulung durch Sie dar. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Über die Schaltfläche „in den Warenkorb“ können Sie eine Schulung in den virtuellen Warenkorb einlegen, ohne dass damit bereits ein Angebot zur verbindlichen Buchung abgegeben wird. Den Warenkorb können Sie über die Schaltfläche „Warenkorb ansehen“ im Detail einsehen. Sie können vor Abgabe Ihrer Bestellung weitere Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen in den Warenkorb einlegen oder wieder entfernen, indem Sie diese durch Auswahl der Schaltfläche „X“ wieder aus dem Warenkorb löschen. Sie können den Bestellvorgang auch insgesamt abbrechen, indem Sie den Browser schließen. Der Bestellvorgang wird auch dann noch nicht kostenpflichtig abgeschlossen, wenn Sie die Schaltfläche „Zur Kasse“ drücken. Erst durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig buchen“ bestellen Sie die auf der Bestellseite aufgelisteten Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen verbindlich. Sie erhalten umgehend, spätestens innerhalb einer Woche, eine Bestätigung der Anmeldung, wodurch der Vertrag über die Schulung zustande kommt.

2.2 Vertragssprache ist deutsch.

2.3 Wir speichern den Vertragstext. Den Vertragstext und Ihre vergangenen Buchungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen, sofern Sie als Kunde registriert sind. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen, herunterladen, speichern und drucken.

3. Anmeldebedingungen, Termine

3.1 Die Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen und Lehrgänge werden in ausgesuchten Veranstaltungsräumen abgehalten. Zu den Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen und Lehrgängen können sich nur Personen anmelden, die über ein ausreichendes Vor- und Grundwissen im jeweiligen Fachgebiet verfügen oder Personen, die im Rahmen einer beruflichen Weiterqualifizierung weiteres Fachwissen erwerben wollen.

3.2 Teilnehmer des Lehrgangs „Qualifizierter Aufsichtsrat“ haben die Möglichkeit, eine entsprechende Prüfung bei der Deutsche Börse AG zu absolvieren. Hierfür gelten gesonderte Teilnahme- und Zulassungsbedingungen, die Sie bitte der Informationsseite unter www.aufsichtsratschulung.de entnehmen.

3.3 Die Details zu Orten und Terminen der Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Informationsseite zu den einzelnen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen bzw. Lehrgängen. Diese Informationen erhalten Sie außerdem auch noch mit Ihrer Anmeldebestätigung.

4. Leistungsumfang

4.1 Die in der Rubrik „Fachwissen“ auf der Website www.aufsichtschulung.de aufgeführten Seminare beinhalten neben der Weitergabe von fachbezogenen Schulungsunterlagen auch die Durchführung individualisierter Workshops.

4.2 Individuelle Schulungen werden anlassbezogen und nach Kundenwünschen konzeptioniert. In der einzelvertraglich geregelten Honorargebühr sind fachspezifische Schulungsunterlagen enthalten. Unter individuellen Schulungen fallen auch die Kursangebote in der Rubrik „Sektorwissen Industrie“ auf der Website www.aufsichtsratschulung.de.

4.3 Sofern nicht einzelvertraglich anders geregelt, enthalten individuelle Schulungen keine Tagungsgetränke, Mittag- oder Abendessen.

5. Widerrufsrecht

5.1 Verbrauchern steht das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Management Alliance GmbH, Gärtnerstraße 6, 45128 Essen, Telefon: 0049 (0)201 50 77 20 91, Fax: 0049 (0)201 85 97 48 30, Email: info@managementalliance.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
•  An Management Alliance GmbH, Gärtnerstraße 6, 45128 Essen, Fax: 0049 (0)201 85 97 48 30 Email: info@managementalliance.de:
•  Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
•  Bestellt am (*)/erhalten am (*)
•  Name des/der Verbraucher(s)
•  Anschrift des/der Verbraucher(s)
•  Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
•  Datum
__________
(*) Unzutreffendes streichen.

5.2 Das Widerrufsrecht erlischt, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

6. Preise
Die auf unserer Internetseite genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

7. Zahlungsmittel und Zahlungsbedingungen


7.1 Sie können per Rechnung bezahlen.

7.2 Die Vergütung ist nach Erhalt der Rechnung und vor Beginn einer Veranstaltung bzw. Übergabe der Schulungsunterlagen zur Zahlung fällig.

8. Gewährleistung
Ihnen stehen die gesetzlichen Rechte zu.

9. Absage von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen
Eine Veranstaltung kann aus wichtigem Grund, zum Beispiel Ausfall bzw. Erkrankung eines Referenten, höhere Gewalt, abgesagt werden. Muss ausnahmsweise eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden, erstatten wir umgehend die bezahlte Honorargebühr.

10. Rücktritt von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

10.1 Bei „Individuellen-Schulungen“ und/oder „Fachwissen-Schulungen“ ist eine schriftliche Abmeldung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Hierfür fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von Euro 150,00 zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer an; danach ist der volle Kostenbeitrag zu entrichten. Dies gilt nicht, wenn Sie nachweisen, dass ein Schaden entweder gar nicht oder wesentlich niedriger entstanden ist. Als Verbraucher bleibt ihr gesetzliches Widerrufsrecht davon unberührt.

10.2 Die Vereinbarung eines Ersatztermins ist jederzeit möglich.

11. Plattform zur Onlinestreitbeilegung; Information zur alternativen Streitbeile-gung in Verbrauchersachen

11.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

11.2 Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

12. Gerichtsstandvereinbarung (für Unternehmer) und Rechtswahl

12.1 Sofern Sie Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand unser Geschäftssitz für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund dieses Vertrages ergeben, unser Sitz. Dieser gilt auch gegenüber Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben, oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach außerhalb von Deutschland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

12.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenverkehr (CISG). Wenn Sie Verbraucher sind und zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

 

AGB als PDF herunterladen

X