management alliance

Die Rolle des Aufsichtsrats

Im Corporate Governance Kodex Ziffer 5.1.1 wird die Rolle des Aufsichtsrats wie folgt beschrieben:

„Aufgabe des Aufsichtsrats ist es, den Vorstand bei der Leitung des Unternehmens regelmäßig zu beraten und zu überwachen. Er ist in Entscheidungen von grundlegender Bedeutung für das Unternehmen einzubinden.“

Die qualitative Umfrage der Management Alliance in der Financial Community hat ergeben, dass dieser Anspruch sich mit der Erwartungshaltung von Investoren und Analysten deckt.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob Kontrolle und Beratung nicht ein Paradoxon an sich ist.

Die Beratungsrolle des Aufsichtsrats wird oft als Sparringspartnerschaft zwischen Vorstand und Aufsichtsrat beschrieben. Aber finden wir diese Partnerschaft auch wirklich vor?

Eine ganz maßgebliche Rolle spielt die Struktur des Beirates / Aufsichtsrates bei der Analyse dieser Fragestellung. In Familienunternehmen oder in Aufsichtsräten, in denen wesentliche Mehrheitsaktionäre vertreten sind, ist das Zusammenspiel zwischen den Organen oft partnerschaftlich geprägt und auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgelegt.

Diese Organschaftsstrukturen sind vorallem deswegen erfolgreich, weil sie auf langfristige Profitabilität ausgerichtet sind.

Anders sieht es oft in Aufsichtsräten börsennotierter Gesellschaften mit hohem freefloat aus. In der Verpflichtung einer breiten Aktionärsmasse sowie der davon abhängigen Wiederwahl wird das unternehmerische Handel oft an kurzfristigen Zielen festgemacht. Der Corporate Governance Kodex hat mit der Empfehlung zur Vergütungsstruktur im Aufsichtsrat sowie konkreter Zielvorgaben eine wichtige Leitlinie zu mehr Nachhaltigkeit der AR-Arbeit gegeben.

Letztendlich entscheidet aber persönliche Kompetenz und Fachwissen darüber, mit wieviel Persönlichkeit ein AR-Mandat ausgefüllt wird.

7. Februar 2017

0 responses on "Die Rolle des Aufsichtsrats"

Leave a Message

X